IF-Alliance: Waldinvestments als rentable und nachhaltige Geldanlage

Gute Gründe für eine Geldanlage in Holz

Holz ist einer der wichtigsten und ältesten Rohstoffe der Menschheit. Als Bau- und Werkstoff war Holz über Jahrhunderte unersetzlich und ist bis heute als erneuerbarer Energieträger wichtiger Bestandteil unsere Gesellschaft. Seine ästhetischen Eigenschaften sind Grund für die Verwendung im Möbelbau und bei der Innenausstattung. Holz ist Teil des Wachstums unserer modernen Gesellschaft und gewinnt jährlich an Bedeutung. Im Jahr 2014 wurden weltweit Waldprodukte im Wert von 255 Milliarden US$ exportiert. Das entspricht einem Zuwachs von 350% im Vergleich zum Jahre 1980. Rund- und Schnittholz weisen dabei Wachstumsquoten von 52% und 90% auf.*
Die zunehmende Weltbevölkerung und damit verbundene, steigende Nachfrage sowie die Analyse der historischen Holzmarktdaten erlauben die Prognose, dass sich der Markt für Waldprodukte in den kommenden Jahren weiterhin positiv entwickeln wird.

Investment in afrikanischen Mahagoni in Brasilien

Mahagoni Plantage in Brasilien

Mahagoniblätter

Blätter eines jungen Mahagoni

Für Investoren ergeben sich folgende Vorteile

  • Abnehmendes Holzangebot auf Grund mangels nachhaltiger Waldwirtschaft bei gleichzeitig steigender Holznachfrage ergeben hohe Marktpreise
  • Niedrige Anfangsinvestition und hohe Verkaufspreise ergeben überdurchschnittlich hohe Renditen von bis zu 12%
    Geringe Kosten für die Anlage der Plantagen sowie die niedrigen Grundstückskosten in Brasilien ergeben niedrige Anfangsinvestitionen
  • Niedrige Kosten durch geringen Instandhaltungs- und Bewirtschaftungsaufwand sowie geringe Löhne
    Waldinvestitionen bieten Anlagemöglichkeiten für Kleinanleger, Investoren, Unternehmen und Fonds
  • Erträge durch biologische Wachstum der Bäume, Steigerung des Holzpreises und Erhöhung des Wertes des Waldgrundstückes
  • Die Bäume wachsen konjunkturunabhängig und sichern somit den Wertzuwachs unabhängig von Wirtschaftskrisen

Ökologische und soziale Effekte

  • Schaffung neuer Arbeitsplätze an wirtschaftlich schwachen Standpunkten
  • Kontrollierte und nachhaltige Plantagenwirtschaft nimmt den Druck vom natürlichen Regenwald und dämmt dessen illegale und unkontrollierte Abholzung ein
  • Klima- und Umweltschutz durch neu geschaffene Wälder
  • Unterbindung der drohenden Bodendegradation von brachem Weideland
  • Bindung von CO2 und Verringerung des Klimawandels
  • Fünf der sechs Mahagoni Arten werden auf der Roten Liste der gefährdeten Arten der IUCN geführt und benötigen aktiven Schutz

*This translation was not created by FAO and should not be considered an official FAO translation. FAO shall not be liable for any content or error in this translation: © FAO 2016: Forest products statistics; http://www.fao.org/; Seitenaufruf 07. Juli 2016